Ihre Waschmaschine ist einer der größten Energie-Fresser in Ihrem Haushalt. Um beim Sparen zu helfen, hier ein paar Tipps:

1. Kleidung sortieren

Viele Menschen sortieren ihre Kleider nicht da sie glauben es raube nur Zeit. Jeder will seinen Waschtag so schnell wie möglich überwinden. Aber das richtige sortieren der Kleider hilft dabei die ideale Wassertemperatur für die Kleidung zu erreichen und ist effizienter. Um Kleider einfacher zu sortieren, benutzen Sie am besten verschiedene Körbe für verschiedene Kleidungsgruppen.

Wenn Sie bspw. Ihre dunkle Kleidung zusammen waschen, können Sie die Waschtemperatur wärmer einstellen. Verschiedene Wäschekörbe verhindern das Zusammenlegen verschiedener Kleidungsstücke. Sie können mit dem Waschen warten bis jeder Korb gefüllt ist.

2. Entfernung zur Warmwasserleitung

Hitze kann verloren gehen wenn das Wasser einen langen Weg bis zur Maschine hat. Das heißt, es ist empfehlenswert die Waschmaschine neben der Warmwasserleitung zu platzieren. Wenn Sie denken, dass ihre Maschine zu weit vom Behälter entfernt steht sollten Sie die Warmwasserleitung (-rohre) isolieren.

3. Außenwände

Leitungen sollten nicht an einer Außenwand befestigt sein. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass die Wärme in die Wände gelangt. Eine Lücke zwischen den Leitungen und der Wand zu lassen kann helfen den Wärmeverlust zu vermeiden.

4. Wassermenge regulieren

Sie sollten die Wassermenge reduzieren wenn Sie nicht viel Kleidung waschen. Achten Sie darauf, den Wasserspiegel nicht zu niedrig einzustellen. Zu wenig Wasser der kann der  Kleidung schaden. Viele neue Waschmaschinen regulieren die Wassermenge automatisch.

5. Maschine niemals überladen

Das Überladen der Waschmaschine verschwendet Zeit, Energie und Strom. Der Motor wird stärker belastet, was wiederum mehr Energie verbraucht.

6. Reinigung des Filters

Der Filter einer Waschmaschine sollte, wenn möglich, nach jeder vierten Ladung gereinigt werden. Mit sauberem Wasser und besserem Wasserfluss wird Ihre Wäsche schneller sauber. Flusen die sich im Filter ansammeln können zurück in die Maschine gelangen und einen zweiten Waschgang nötig machen.

7. Level der Maschine

Die Maschine sollte das Wasser gleichmäßig ausbalancieren. Eine Ungleichheit könnte Energie verschwenden. Diese Ungleichheit führt dazu, dass die Maschine neu gestartet werden muss, was wiederum mehr Energie in Anspruch nimmt. Zudem wird neues Wasser zur Wiederauffüllung der Maschine benötigt. Wenn die Maschine öfters unausgeglichen ist könnte das in feuchter Wäsche resultieren.

Zusammenfassung

Die o.g. Tipps sind einige Vorschläge wie Sie Ihre Waschmaschine, im Zuge der steigenden Kosten, effizienter nutzen. Achten Sie auf Störquellen die den Waschvorgang unterbrechen, verlangsamen oder verlängern. Diese resultieren meist in einem höheren Verbrauch. Oft lohnt sich die Anschaffung einer neuen Maschine mit niedrigerem Strom- und Wasserverbrauch. Mehr darüber können Sie hier erfahren. Die Anschaffungskosten sind zunächst hoch, dennoch rentiert sich die Maschine im Laufe der Jahre durch geringere laufende Kosten und weniger Wartungen.